Skip to content

Tricksereien, eine umgangene UVP und die Treuhandgesellschaften am Sattelberg im Visier des Staatsanwaltes

13. Mai 2013

Über Jahre zog sich der Streit über den Abbau der Windräder auf der Malser Haide hin; der Bescheid, das erste geplante Windrad von der UVP auszunehmen, dauerte allerdings nur 12 Tage, wie die Neue Südtiroler Tageszeitung am 2. Mai 2013 berichtet. Allfällig dabei begangene Straftaten sind aber verjährt, schreibt Staatsanwalt Puccetti. Aktuell aber sind Vorerhebungen von Oberstaatsanwalt Rispoli zu angeblichen Treuhandgesellschaften, die hinter dem Windparkprojekt am Sattelberg stehen sollen.

Lesen Sie dazu mehr hier.

neue südtiroler tageszeitung die umgangene uvp2

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: